Starseite > Unsere Leistungen > Weisheitszahnentfernung

Weisheitszahnentfernung

Die Weisheitszahnentfernung ist einer der häufigsten in der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie durchgeführten Eingriffe. Es geht hier um die Entfernung von retinierten, also im Knochen verbliebenen und teilretinierten oder verlagerten Zähnen. Es handelt sich dabei um Zähne, die aufgrund von Platzmangel oder anderen Ursachen nicht aus dem Kiefer vollständig hervortreten können und so z. B. nur teilweise oder gar nicht in die Mundhöhle hineinragen.

Diese Zähne können, wenn sie in ihrer Position verbleiben, Auslöser für Schmerzen und Krankheiten sein. Vielfach bilden sich um retinierte Zähne herum, Zysten, Entzündungen und andere krankhafte Veränderungen. Aus diesem Grunde ist die Entfernung dieser Zähne eine der häufigsten Aufgaben des Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgen.

Viele Patienten haben ihre Weisheitszahnentfernung als traumatisches Erlebnis in Erinnerung.

Heute gibt es minimal invasive Techniken mit speziellen Anästhesieverfahren, die einem die Möglichkeit eröffnen, diesen Eingriff völlig schmerzfrei über sich ergehen zu lassen. Durch diese entsprechende medikamentöse Vor- und Nachbehandlung ist es auch möglich, die postoperativen Beschwerden auf ein absolutes Mindestmaß zu minimalisieren. Dabei ist vor allen Dingen die engmaschige postoperative Betreuung von großer Wichtigkeit, da hier individuell Medikamente verabreicht werden können, die das Beschwerdebild deutlich reduzieren.